8. Hexenball 2013

Zeitungsausschnitt ABB und AcherRench 21./22.1.2013

Bunte Narrenschar machte die Nacht zum Tag

8. Hexenball der Laufer Groddeloch-Hexe ein voller Erfolg

Spende: Auch ernste Themen hatten ihren besonderen Platz

L a u f (gl.): Mit neuen Ideen und mit frischem Elan starteten die Laufer Groddeloch-Hexen in die Fastnachts-
kampagne 2013. Der 8. Hexeball am Samstagabend war der Auftakt der Laufer Fasenacht.

In der närrisch dekorierten Neuwindeckhalle war regelrecht die Hölle los, und die Stimmung entsprechend bis in die Morgenstunden großartig. Die Veranstalterinnen waren in Hochform. Über 40 Narrenvereine mit rund 730 Teilnehmern folgten der Einladung. Dank der Groddeloch-Hexen gelang es, diesen Hexenball zu einem Erlebnis werden zu lassen.

 

Der Auftakt des fast vierstündigen Reigens toller Auftritte war die Begrüßung durch Moderator Achim Genter-Schmidt der Groddeloch-Hexen. Auf der Bühne gab es vieles zu sehen, vorn ab verschiedene Lichteffekte. Bei den Showtänzen zeigten die Niesatzer Schellenteufel, Hellauen und Garde der Kolpingfamilie Önsbach, Narrenzunft Schöllbronn, Tanzgruppe von Heiligenzell, Gruppe Addicted, Bühlertal, Effeminate Schwarzach, Gruppe rhythm-fire der Narrhalla Bühl, Beatbouncer Renchen, Nolimits Bühlertal, Blutwurzldrolle Bühlertal, Firegirls Varnhalt und die Kartunger Garde gekonnt ihr Können und wurden dafür mit überaus großem Beifall belohnt.

Viel Applaus ernteten auch die Guggenmusiker Schlappendängler de Luxe, Obersasbach, Laufer Rebdeifl „Extrem“, Notenquetscher Guggis, Ottersweier sowie die Mäschbacher Grieseblooser.

Im Verlauf des Hexenballs waren die Oberhexenmeister der angereisten Gruppen zu einem Empfang eingeladen, die vom 1.Vorstand Martin Riebel begrüßt wurden. Er bedankte sich für das Kommen zum bunten Narrentreffen in die Schwarzwaldgemeinde Lauf. Statt einem Gastgeschenk wurde eine Sammlung für den Förderverein „Wassertropfen Kork e.V.“ organisiert. Es war ein beeindruckendes Bild, wie die jungen Fastnächtler spendeten und das Mitgefühl der betroffenen Kinder zum Ausdruck brachten. Der 1.Vorstand Martin Riebel und 2. Vorstand Jan Schmidt überreichten den stolzen Betrag von 888.- Euro an Geschäftsführer Ralf Butsch, welcher herzliche Dankesworte aussprach und dabei einen Einblick in die Oberlinschule in Kork gab. Die schwer bewegungsbeeinträchtigten Mädchen und Jungen können in einem 32 Grad warmen Becken schwimmen und sich einfach frei fühlen, frei von Schmerzen, frei von ihrer Bewegungslosigkeit.

Die Stimmungsbilanz beim 8. Hexenball fiel positiv aus. Die Laufer Groddeloch-Hexen wollen angesichts des großen Erfolges auch im nächsten Jahr wieder einen Hexenball organisieren.

Termine

Keine Termine

Copyright © 2018. All Rights Reserved.